deutsch english

Jun Dobashi

Tokyo 1910 -
Tokyo 1975


Der Künstler Jun Dobashi wird 1910 in Tokyo geboren. Dort studiert Dobashi im Jahr 1933 an der Kunstakademie, anschließend 1938 bis 1939 lebt Dobashi in Paris. Er kehrt nochmals 1953 bis 1969 nach Frankreich zurück und wird letztlich als franko-japanischer Künstler wahrgenommen. Seine Werke sind abstrakt und stehen dem europäischen Informel nahe. Neben seiner Malerei kann sich Dobashi auch als Lithograph profilieren. Erstmals werden seine Werke in Paris im Jahr 1954 ausgestellt. Zwei Jahre später gewinnt Jun Dosbashi den Prix du Dôme séléctionné. In den Jahren1960 bis 1969 präsentiert die Galerie Fricker regelmäßig seine Werke. Darüber hinaus tritt Dobashi im Jahr 1961 auch in London mit einer Einzelausstellung in der Redfern Gallery auf. In den Jahren 1956 bis 1960 nimmt der Künstler am Salon du Mai teil und wird 1960 im Rahmen der Ausstellung der Galerie Charpentier als Repräsentant der École de Paris präsentiert. Jun Dobashi stirbt 1975 in Tokyo.


Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN
Alexej von Jawlensky - Abstrakter Kopf: Winterstimmung
Alexej von Jawlensky
"Abstrakter Kopf: Winterstimmung"
240.000 €
Detailansicht

Gabriele Münter - Moor im Herbst (Berglandschaft mit Nebelstreif)
Gabriele Münter
"Moor im Herbst (Berglandschaft mit Nebelstreif)"
150.000 €
Detailansicht

Emil Nolde - Gelbe Blüten (Rudbeckia)
Emil Nolde
"Gelbe Blüten (Rudbeckia)"
80.000 €
Detailansicht

Gabriele Münter - See und Weiher (mit rosa Haus) bei Tauwetter
Gabriele Münter
"See und Weiher (mit rosa Haus) bei Tauwetter"
80.000 €
Detailansicht


Karl Hofer
"Liebespaar 2"
60.000 €
Detailansicht

Gabriele Münter - Clematis
Gabriele Münter
"Clematis"
40.000 €
Detailansicht

Karl Hofer - Sommerabend
Karl Hofer
"Sommerabend"
40.000 €
Detailansicht

Ernst Wilhelm Nay - Balkanlandschaft
Ernst Wilhelm Nay
"Balkanlandschaft"
40.000 €
Detailansicht